< Mobile Fraud: Vorsicht vor gefälschten Apps

Video: Interaktive Suchtprävention

Die erste größere Party, das erste Mal Alkohol trinken: Um Jugendliche frühzeitig über die Wirkung von alkoholischen Getränken und die Risiken eines regelmäßigen Konsums aufzuklären, wird seit 2012 der Alkohol-Parcours an Schulen in Nordrhein-Westfalen durchgeführt.

Der Alkohol-Parcours für Schülerinnen und Schüler

Die erste größere Party, das erste Mal Alkohol trinken: Um Jugendliche frühzeitig über die Wirkung von alkoholischen Getränken und die Risiken eines regelmäßigen Konsums aufzuklären, wird seit 2012 der Alkohol-Parcours an Schulen in Nordrhein-Westfalen durchgeführt. Das Angebot eignet sich für Schülerinnen und Schüler der siebten bis neunten Klasse. Das Motto: Interaktion statt Frontalunterricht. So macht Suchtprävention nicht nur Spaß, sondern die vermittelten Botschaften werden besser gelernt und langfristig behalten.

 


Der Alkohol-Parcours ist Bestandteil der NRW-Landeskampagne „Sucht hat immer eine Geschichte“ und wird von der ginko Stiftung für Prävention durchgeführt.

Weitere Infos für Lehrer / Erzieher

Das „Beratungsnetzwerk Amokprävention“ hilft, Amoktaten zu verhindern

Woran erkennt man, ob ein Schüler oder ein Erwachsener einmal zu...[mehr erfahren]

„Ana war wie eine Freundin für mich“

Im Internet tummeln sich zunehmend Webseiten und Foren, die...[mehr erfahren]

Wirtschaftsinteressen stehen immer im Mittelpunkt

Die Scientology-Organisation ist seit einigen Jahren weitgehend aus...[mehr erfahren]

Sich im Ernstfall wehren können

Sich im Notfall selbst verteidigen zu können, gibt einem ein sicheres...[mehr erfahren]

Cloud Computing – ersehnter Heilsbringer oder gefährlicher Trend?

Im Internetzeitalter und im Zuge der Digitalen Revolution wird es...[mehr erfahren]