< Mechanische und elektronische Sicherungstechnik

Sicherheitsmaßnahmen für Unternehmen

Besonders für Unternehmen und Geschäfte kommt es auf eine gute mechanische, elektronische und organisatorische Gebäudesicherung an. Jürgen Schöttke von der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle in Bremen erklärt, worauf bei den Sicherungsmaßnahmen geachtet werden muss.

 

Tresore:

Wichtige Unterlagen und Wertsachen sollten in einem nach DIN EN 1143-1 zertifizierten und geprüften Tresor („Wertschutzschrank“) aufbewahrt werden. Zertifizierer von Wertschutzschränken sind VdS (Vertrauen durch Sicherheit) sowie die ESSA (European Security Systems Association) mit der ECB S-Zertifizierungsmarke. Achten Sie auf die VdS- oder ECB S-Prüfplakette (Metallschild) auf der Innenseite der Tür. Je nach Wert des Inhalts muss ein Sicherheitsgrad von N bis X gewählt werden (Achten Sie hier unbedingt auf die Vorgabe Ihres Versicherers). Kriminalhauptkommissar Jürgen Schöttke erklärt: „Wertschutzschränke sollten auf jeden Fall fachgerecht und massiv verankert werden. Außerdem sollten sie möglichst verdeckt aufgestellt werden, da sie bei Dieben Begehrlichkeiten wecken.“

Außenanlagen:

  • Zäune: Besonders größere Betriebsgelände sollten durch eine Zaunanlage umschlossen werden. Diese sollte möglichst stabil (kein Maschendrahtzaun) und ausreichend hoch sein sowie mit genügend Abstand zum Gebäude errichtet werden. Der Zaun sollte an sich nicht leicht zu übersteigen sein und auch Begrünung sollte nicht als Überstiegshilfe genutzt werden können. Ggf. ist vor dem Zaun ein Durchfahrtsschutz zu errichten.
  • Beleuchtung: Licht ist eine zusätzliche Maßnahme, um Einbrecher abzuschrecken. Eine Beleuchtung an Eingängen und Toren, die durch Bewegungsmelder oder Zeitschaltuhren aktiviert wird, macht Sinn.
  • Bepflanzung:Bäume oder Hecken, die sich dicht am Gebäude befinden, können als Aufstiegs- oder Einstiegshilfe genutzt werden. Außerdem geben Sie Einbrechern Deckung. Achten Sie bei der Bepflanzung daher auf genügend Abstand zum Gebäude.
  • Aufstiegshilfen: Auf Firmengeländen finden Täter häufig alle möglichen Gegenstände, die sie als Aufstiegshilfen nutzen können. Potenzielle Aufstiegshilfen sollten daher möglichst eingeschlossen werden.

Anbieter Verzeichnis Einbruchschutz

 Auf unserem Präventionsportal finden Sie eine Datenbank mit Einbruchsicherung-Fachanbietern, die Ihnen bei der Sicherung Ihres Unternehmens behilflich sein können. Weitere Informationen zum Thema finden Sie in der Rubrik Einbruchschutz.

Seite: << zurück123

Weitere Infos für Mieter / Eigentümer

Runder Tisch „Lebenswerter öffentlicher Raum“

Besonders attraktive Innenstädte haben mit nächtlichem Lärm,...[mehr erfahren]

Jeder Halter ist für seine exotischen Haustiere haftbar

Einheitliche Regelungen zur Haltung von exotischen oder gefährlichen...[mehr erfahren]

Vor Trickbetrug und Raubüberfall schützen

Im September 2017 drangen im hessischen Rodgau vier Männer in das...[mehr erfahren]

Einbruchschutz Technik

Teil 2: Die häufigsten Fragen zu Türen, Fenstern und Alarmanlagen

Statistiken zum Thema Einbruchschutz zeigen: Rund 40 Prozent der...[mehr erfahren]

Schon einfache Maßnahmen erhöhen die Sicherheit

„Wer wirklich bei mir einbrechen will, der schafft das auch!“ – diese...[mehr erfahren]