Sie sind hier >  /  
< Wer wegsieht, verliert sein Gesicht!

Verkehrswissen und Nachhaltigkeit verbinden

Es gibt viele Projekte, die auf unterschiedliche Weise Kindern richtiges und sicheres Verhalten im Straßenverkehr näher bringen. Doch es geht nicht immer nur darum, ihnen allgemeingültiges Verkehrswissen und Regeln zu vermitteln, sondern auch um die vernünftige Wahl der Verkehrsmittel und um umweltbewusstes Verhalten.

„abgefahren“ vermittelt umweltbewusstes Verhalten


Gefährliche Situationen im Straßenverkehr werden spielerisch veranschaulicht

© ACE Auto Club Europa e. V.

Verkehrsregeln alleine reichen nicht aus

Es gibt viele Projekte, die auf unterschiedliche Weise Kindern richtiges und sicheres Verhalten im Straßenverkehr näher bringen. Doch es geht nicht immer nur darum, ihnen allgemeingültiges Verkehrswissen und Regeln zu vermitteln, sondern auch um die vernünftige Wahl der Verkehrsmittel und um umweltbewusstes Verhalten. Das Berliner Mobilitätsprojekt  „abgefahren“ ist 2008 in Zusammenarbeit mit Berliner Grundschulen entwickelt worden. Im Mittelpunkt steht eine nachhaltige Verkehrserziehung als Grundstein für eine sichere Verkehrswelt. Träger des Projekts ist der Auto Club Europa (ACE) e. V., gefördert wird es in Berlin von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung.

Aufbau des Programms

„abgefahren“ richtet sich gezielt an Schülerinnen und Schüler in den Klassenstufen 5 und 6. Durchgeführt wird das Projekt an drei Tagen, die unter Absprache mit den Lehrerinnen und Lehrern gemeinsam geplant werden, um so auf die individuellen Voraussetzungen und Bedürfnisse der Schüler eingehen zu können. „Pro Klasse wird ein Moderator eingesetzt, der intensiv mit den Kindern Inhalte der Themen Mobilität und Verkehrssicherheit bearbeitet“, erklärt Projektleiterin Janine Rettig.

Das „abgefahren“-Programm gliedert sich in drei Blöcke mit insgesamt sieben Modulen:

  • Block I: Verkehrssicherheit
    • Modul 1 „Verkehrszeichen“
    • Modul 2 „Verhalten am Unfallort“
  • Block II: Verkehrsmittel
    • Modul 3 „Rund um’s Fahrrad“
    • Modul 4 „Zeitreise“ (Verkehrsmittel im Wandel der Zeit)
    • Modul 5 „Verkehrsexperten“
  • Block III: Wahrnehmung im Straßenverkehr und Orientierung in der Stadt
    • Modul 6 „Experimente“
    • Modul 7 „Berliner Orte und Exkursion“
    Seite: 1 2 weiter >>

Weitere Präventionsprojekte in Berlin

Das Berliner Programm „PEaS“

Das Berliner Programm „PEaS“ [mehr erfahren]

„Fairplayer“ für soziales Miteinander und Zivilcourage

Mobbing ist nach wie vor ein ernstzunehmendes Problem – auch an...[mehr erfahren]

Das Präventionsprojekt „berliner jungs“

Eine Studie des Berliner Vereins „HILFE-FÜR-JUNGS“ und der Freien...[mehr erfahren]

Das Präventionsprojekt „Junger Fußball in Berlin – keine Drogen, keine Gewalt!“

Der gemeinnützige Verein Tannenhof Berlin-Brandenburg e. V., der...[mehr erfahren]

Premiumpartner