Sie sind hier >  /  
alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Cannabis
Cannabis ist ein Hanfgewächs und der Oberbegriff für verschiedene Produkte, die aus der Hanfpflanze gewonnen werden. Die Wirkstoffe der Cannabispflanze sind die Cannabinoide, der wichtigste darunter ist das Tetrahydrocannabinol (THC).
Cash-Trapping
Als „Cash-Trapping“ (dt. „Geldfalle“) wird eine besondere Form des Diebstahls an Geldautomaten bezeichnet. Dabei haben es Betrüger darauf abgesehen, Bargeld direkt beim Abhebevorgang abzufangen.
CE-Zeichen
Das CE-Zeichen garantiert, dass ein Produkt den Anforderungen der Europäischen Union an die Produktsicherheit entspricht und dass es innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums verkauft werden darf.
CEO-Fraud
Beim CEO-Fraud („Chef-Trick“) geben sich Täter als Geschäftsführer (CEO) eines Unternehmens aus und veranlassen einen Mitarbeiter zum Transfer eines größeren Geldbetrags ins Ausland. Zuvor sammeln sie jegliche Art von Informationen über den Betrieb.
Chat
Ein Chat ist eine Internet-Plauderei – in Textform, als Online-Gespräch in Form eines „Voicechats“ oder mit Bildunterstützung als „Videochat“. Basis dafür sind entweder eigene Anwendungsprogramme oder spezielle Webseiten.
Clearingstelle
Clearingstellen haben beratende, vermittelnde und unterstützende Funktionen. In der Regel koordinieren sie das Angebot verschiedener Institutionen und Träger und können als Schlichtungsstelle fungieren.
Cloud Computing
Unter Cloud Computing versteht man eine IT-Strategie, die es Nutzern erlaubt, jederzeit und überall auf persönliche gespeicherte Daten zuzugreifen. Diese liegen dazu in einem externen Netzwerk, das im übertragenen Sinn als „Wolke“ bezeichnet wird.
Copycat-Effekt
Der Copycat-Effekt (engl. copycat = Nachahmer, Trittbrettfahrer) ist eine von mehreren Thesen zur Wirkung von Gewalt in den Medien. Er besagt, dass die Beobachtung von Gewalt in Medien beim Zuschauer zu einer Nachahmungstat führen kann.
Corporate Crime
Corporate Crime (Unternehmenskriminalität) bezeichnet strafbare Taten von Unternehmern und Mitarbeitern, die im unmittelbaren wirtschaftlichen Interesse der jeweiligen Firma begangen werden.
Crack
Crack ist eine gelblich-weiße bis hin zu rosafarbene, illegale Droge, hergestellt aus Kokainsalz und Natron. Es wird geraucht, wirkt in Sekunden und führt schnell zu psychischer und physischer Abhängigkeit.
Crystal
Methamphetamin (auch „Crystal“, „Meth“ oder „Ice“) ist eine illegale Droge, die sehr schnell abhängig macht und zu schweren Körperschäden führt, etwa dem Abbau von Hirnmasse. Crystal ist zurzeit eine der gefährlichsten Drogen.
Cyber-Dschihad
Unter „Cyber-Dschihad“, häufiger auch als „Online-Dschihad“ oder „Cyber-Jihad“ bezeichnet, versteht man alle Handlungen im Internet, die dazu beitragen sollen, den Dschihadismus zu unterstützen und zu stärken.
Cyber-Recherche- und Fahndungszentrum (CRuFz)
Wie aus der Polizeilichen Kriminalstatik hervorgeht, wurden 2018 bundesweit mehr als 110.000 Fälle von Computerkriminalität angezeigt. In NRW fahndet das Team des Cyber-Recherche- und Fahndungszentrums (CRuFz) nach Tätern, Straftaten und Tatbeute.
Cybercrime
Cybercrime (zusammengesetzt aus engl. „cyber“ = im Internet und lat. „crimen“ = Vorwurf/Anklage) bezeichnet Vergehen beziehungsweise Verbrechen in Zusammenhang mit dem Internet. Alternative Ausdrücke sind Internetkriminalität und Internetdelinquenz.
Cybergrooming
Cyber-Grooming (Engl. groom = striegeln, zurechtmachen) ist die gezielte Ansprache und sexuelle Belästigung von Minderjährigen im Internet durch ihnen unbekannte Männer zwecks Anbahnung sexueller Kontakte.
Cybermobbing
Von „Cybermobbing“ spricht man dann, wenn Personen mit Hilfe von neuen Kommunikationstechniken in irgendeiner Weise bedrängt werden – etwa durch Drohungen oder das Veröffentlichen intimer Informationen. Gebräuchlich ist auch der Ausdruck „Cyber-Bullying“.
Cyberwar/Cyberkrieg
Cyberwar beschreibt die digitale Kriegsführung zwischen Staaten mit Mitteln der Informationstechnik. Dabei geht es um die Erlangung von Informationen für die eigene technische Entwicklung, aber auch um die Suche nach politischen und geheimen Inhalten.
alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Aktivitäten

Service

Über diese Suchfunktion finden Sie bundesweit kriminal-polizeiliche Beratungsstellen
Beratungsstellensuche

Newsletter

Unterstützer

Hier finden Sie unsere Unterstützer nach Themengebiet sortiert

Präventionsvideos

"Ein Bild sagt mehr als tausend Worte". Und gerade mit bewegten Bildern werden wir alle viel leichter erreicht als mit nüchternen Informationsmaterialien, die nur den Verstand ansprechen. Hier finden Sie die Präventionsvideos.

Schützen Sie Ihre Immobilie gegen Einbruch!

In diesem Video gibt Hauptkommissar Peter Werkmüller von der Kriminal-polizeilichen Beratungsstelle in Düsseldorf Tipps zum Einbruchschutz.

Beliebte Artikel

Sicherheitsbehörden in Deutschland

Abstimmung

Sind Sie für eine Videoüberwachung auf allen öffentlichen Plätzen und Bahnhöfen?
JA, denn Kameras erhöhen das Sicherheitsgefühl von Anliegern und Passanten und verunsichern zugleich Straftäter. Kleine Straftaten werden verhindert, große schneller aufgeklärt.
Ich bin für Videoüberwachung, jedoch eingeschränkt auf die Bereiche, wo sie Sinn macht, z.B. in Bahnhöfen oder Geschäften, wo allein die Drohung mit der Kamera Straftäter abschreckt. Videoüberwachung ja, wenn sie begrenzt ist, aber nicht flächendeckend!
NEIN, dadurch wäre das Recht des Passanten auf das eigene Bild, auf Anonymität und Privatsphäre in Gefahr. Flächendeckende Aufzeichnungen führen zu einem Überwachungsstaat.