Sie sind hier >  /  
alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
< zurück Seite 1 Seite 2 Seite 3 weiter >

Passwort
Ein Passwort besteht meist aus Ziffern und Buchstaben. Es regelt in Verbindung mit einem Nutzernamen den Zugang zu verschlüsselten Online-Verbindungen. Passwörter werden auch zur Sicherung diverser elektronischer Geräte vor unbefugter Nutzung eingesetzt.
Patch
Unter einem Patch versteht man eine Softwarekomponente zur Korrektur einer oder mehrerer Fehlfunktionen in einem Softwareprodukt. Die schadhafte Komponente wird dabei ausgetauscht, ohne dass die Software komplett neu programmiert werden muss.
Peer-Beratung
Unter „Peer-Beratung“, oft auch mit dem englischen Ausdruck „Peer-Counseling“ bezeichnet, wird eine Beratung „unter Gleichen“ verstanden – also etwa unter Menschen mit ähnlichen Erkrankungen oder Behinderungen.
Personalausweis
Der Besitz eines gültigen Personalausweises dient dem Identitätsnachweis und ist für alle deutschen Staatsbürger ab dem vollendeten 16. Lebensjahr verpflichtend.
Personenschaden
Als Personenschaden bezeichnet man die Verletzung, gesundheitliche Beeinträchtigung oder den Tod einer Person bei einem Verkehrs- oder Arbeitsplatzunfall.
Personenschutz
Personenschutz dient der Sicherheit einer oder mehrerer Personen und der Abwehr von gewalttätigen Übergriffen auf sie. Es gibt sowohl staatliche als auch private Personenschützer.
Persönlichkeitsrecht
Das allgemeine Persönlichkeitsrecht (APR) soll Menschen vor Eingriffen in ihren persönlichen Lebensbereich schützen. Dieses Grundrecht ist im deutschen Recht nicht explizit geregelt, sondern ergibt sich aus Artikel 1 und 2 des Grundgesetzes.
PfB Rosenheim
Das Prüfinstitut für Bauelemente (PfB) Rosenheim ist eine nach DIN EN 45011 akkreditierte Prüf- und Zertifizierungsstelle für Bauelemente wie Fenster, Türen, Tore, Rollläden und Gitter.
Phantombild
Ein Phantombild ist eine visuelle Montage des Gesichts einer unbekannten tatverdächtigen Person, die anhand des Erinnerungsvermögens des Opfers oder eines Zeugen von Spezialisten der Landeskriminalämter (LKA) angefertigt wird.
Pharming
„Pharming“ beschreibt eine Betrugsmasche im Internet, die mit dem Phishing verwandt ist. Sowohl beim Phishing als auch beim Pharming geht es den Tätern darum, Passwörter und andere vertrauliche Nutzerdaten abzugreifen.
Phishing
Darunter versteht man das „Abfischen“ von Passwörtern durch Kriminelle mithilfe von gefälschten Webseiten oder betrügerischen E-Mails.
PIN
Eine PIN (Persönliche Identifikationsnummer) ist ein Zahlen- oder Buchstabencode, mit dem man zum Beispiel im Online-Zahlungsverkehr beweisen kann, dass man berechtigt ist, eine finanzielle Transaktion durchzuführen.
Ping-Anruf
Bei einem Ping-Anruf lassen Betrüger kurz auf einem Telefon oder einem Handy anklingeln. Der Angerufene soll dadurch animiert werden, zurückzurufen. Je nach angerufener Nummer, Tarif und Gesprächsdauer kann ein solcher Rückruf sehr teuer werden.
PIV CERT
PIV CERT ist eine Produktzertifizierungsstelle, die nach DIN 45011 akkreditiert ist und auf nicht geregelte Bauprodukte spezialisiert ist.
Plagiat
Plagiate haben nicht nur negative wirtschaftliche Folgen – auch Verbraucher tragen die Konsequenzen und erhalten im Vergleich zum Originalprodukt oftmals schlechte Qualität zu überhöhten Preisen.
Platzverweis
Zur Gefahrenabwehr, Beseitigung einer Störung und zum Schutz der öffentlichen Sicherheit kann die Polizei eine Person vorübergehend von einem Ort verweisen oder ihr vorübergehend das Betreten eines Ortes verbieten.
Podslurping
Unter Podslurping versteht man den Diebstahl von Dateien, bei dem ein verstecktes Schadprogramm unerkannt Texte, Fotos, Videos oder andere Dateien von der Festplatte eines Nutzers kopiert.
Politisch motivierte Kriminalität (PMK)
Politisch motivierte Kriminalität (PMK) umfasst alle Straftaten, die einen oder mehrere Straftatbestände der sogenannten „klassischen Staatsschutzdelikte“ erfüllen sowie Straftaten, bei denen Anhaltspunkte für eine politische Motivation gegeben sind.
Polizei
Die Polizei gehört zur Exekutive, das heißt zur ausführenden Gewalt eines Staates. Ihre generelle Aufgabe ist die Gefahrenabwehr und die Wahrung und Wiederherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung auf Basis des Polizeirechts.
Polizeigewahrsam
Polizeigewahrsam bezeichnet eine Maßnahme zur vorübergehenden Unterbringung verhafteter oder aus ordnungs- und polizeirechtlichen Gründen in Gewahrsam genommener Personen.
alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

< zurück Seite 1 Seite 2 Seite 3 weiter >

Aktivitäten

Service

Über diese Suchfunktion finden Sie bundesweit kriminal-polizeiliche Beratungsstellen
Beratungsstellensuche

Newsletter

Unterstützer

Hier finden Sie unsere Unterstützer nach Themengebiet sortiert

Präventionsvideos

"Ein Bild sagt mehr als tausend Worte". Und gerade mit bewegten Bildern werden wir alle viel leichter erreicht als mit nüchternen Informationsmaterialien, die nur den Verstand ansprechen. Hier finden Sie die Präventionsvideos.

Schützen Sie Ihre Immobilie gegen Einbruch!

In diesem Video gibt Hauptkommissar Peter Werkmüller von der Kriminal-polizeilichen Beratungsstelle in Düsseldorf Tipps zum Einbruchschutz.

Beliebte Artikel

Sicherheitsbehörden in Deutschland

Abstimmung

Sind Sie für eine Videoüberwachung auf allen öffentlichen Plätzen und Bahnhöfen?
JA, denn Kameras erhöhen das Sicherheitsgefühl von Anliegern und Passanten und verunsichern zugleich Straftäter. Kleine Straftaten werden verhindert, große schneller aufgeklärt.
Ich bin für Videoüberwachung, jedoch eingeschränkt auf die Bereiche, wo sie Sinn macht, z.B. in Bahnhöfen oder Geschäften, wo allein die Drohung mit der Kamera Straftäter abschreckt. Videoüberwachung ja, wenn sie begrenzt ist, aber nicht flächendeckend!
NEIN, dadurch wäre das Recht des Passanten auf das eigene Bild, auf Anonymität und Privatsphäre in Gefahr. Flächendeckende Aufzeichnungen führen zu einem Überwachungsstaat.