Sie sind hier >  /  
alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
< zurück Seite 1 Seite 2 Seite 3 weiter >

Sachbeschädigung
Eine Sachbeschädigung begeht, wer fremdes Eigentum oder öffentlich Einrichtungen vorsätzlich, d. h. mit Absicht beschädigt oder zerstört.
Sachverständiger
Ein Sachverständiger ist ein Gutachter mit einer besonderen fachlichen Expertise auf einem gewissen Gebiet. Sachverständige arbeiten in den verschiedensten Bereichen.
Salafismus
Laut Verfassungsschutz gilt der Salafismus sowohl in Deutschland wie auch auf internationaler Ebene als die „zurzeit dynamischste islamistische Bewegung“.
Schengener Abkommen
Das Schengener Abkommen bezeichnet ein internationales Übereinkommen über den schrittweisen Abbau der Grenzkontrollen an den Binnengrenzen der teilnehmenden Staaten.
Schiedsstelle
Statt einer Klage kann es bei Konflikten zwischen streitigen Parteien nützlich sein, zunächst die Hilfe von sogenannten Schiedsstellen in Anspruch zu nehmen, die einen außergerichtlichen Kompromiss anstreben.
Schleierfahndung
Schleierfahndungen sind gesetzlich erlaubte Fahndungen, die der Polizei gestatten, jede beliebige Person ohne erkennbaren Anlass anzuhalten, zu durchsuchen oder deren Personalien zu kontrollieren.
Schlepper
Personen, die Menschen gegen Bezahlung die Ausreise aus ihrem Land ermöglichen, werden Fluchthelfer, Schleuser oder Schlepper genannt.
Schleuser
Als Schleuser werden umgangssprachlich kriminelle Fluchthelfer bezeichnet, die andere Menschen zur unerlaubten Einreise bzw. illegalen Einwanderung in ein anderes Land einschleusen.
Schmerzensgeld
Schmerzensgeld ist der Anspruch auf Schadensersatz als Ausgleich für immaterielle Schäden wie körperliche Schmerzen durch Verletzungen, gesundheitliche Schäden, seelische Belastungen oder entgangene Lebensfreude.
Schuldunfähigkeit
Schuldunfähigkeit (Unzurechnungsfähigkeit) ist der Grund dafür, warum jemand trotz einer vorliegenden Straftat nicht bestraft werden darf.
Schulpflicht
Als Schulpflicht bezeichnet man in Deutschland die Pflicht für Kinder und Jugendliche, eine Schule zu besuchen. Verantwortlich für die Umsetzung sind bei minderjährigen Schülern die Eltern bzw. der Erziehungsberechtigte.
Schusssichere Weste
Schusssichere Westen (auch beschusshemmende bzw. kugelsichere Westen) werden von Polizeibeamten zum Schutz vor dem Durchdringen von Pistolenkugeln und anderen Geschossen getragen.
Schutzplanken
Schutzplanken (umgangssprachlich auch als „Leitplanken“ bezeichnet) sind eine passive Schutzeinrichtung im Straßenverkehr. Als Rückhaltesystem verhindern sie das Abkommen eines motorisierten Fahrzeuges von der Fahrbahn.
Schutzpolizei
Beamte der Schutzpolizei sind für viele Bürgerinnen und Bürger ein vertrauensvoller Partner, wenn es um die Lösung alltäglicher Probleme geht. Die Schutzpolizei ist für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung zuständig.
Schwarzarbeit
Als „Schwarzarbeit“ wird die Ausübung von Dienst- oder Werkleistungen unter Verstoß gegen das Steuer- oder Sozialversicherungsrecht, gegen Mitteilungspflichten bei Ämtern oder bei Ausführung ohne Gewerbeanmeldung bezeichnet.
Schwarzer Block
„Schwarzer Block“ ist eine Bezeichnung für eine Demonstrationsformation, die überwiegend von autonomen Links- sowie einigen Rechtsradikalen praktiziert wird. Während der Demonstration tritt die gesamte Gruppe einheitlich schwarz gekleidet auf.
Schweigepflicht
Die Schweigepflicht oder Verschwiegenheitspflicht verpflichtet einige Berufsgruppen dazu, Stillschweigen über vertrauliche Gespräche zu bewahren. Sie dient dazu, die Privatsphäre der Menschen zu schützen, die sich ihnen anvertrauen.
Scientology
Scientology wurde in den 1950er Jahren von L. Ron Hubbard gegründet und bezeichnet sich als Religion. Da es Anhaltspunkte für Bestrebungen gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung gibt, beobachtet der Verfassungsschutz die Organisation.
Scratching
Der Begriff „Scratching“ stammt vom Englischen „to scratch“ (zerkratzen) und beschreibt das Zerkratzen von Scheiben oder anderen Kunststoffgegenständen vor allem in Zügen, auf Bahnhöfen oder an Bahnhaltestellen.
Section Control/Abschnittskontrolle
-
alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

< zurück Seite 1 Seite 2 Seite 3 weiter >

Aktivitäten

Service

Über diese Suchfunktion finden Sie bundesweit kriminal-polizeiliche Beratungsstellen
Beratungsstellensuche

Newsletter

Unterstützer

Hier finden Sie unsere Unterstützer nach Themengebiet sortiert

Präventionsvideos

"Ein Bild sagt mehr als tausend Worte". Und gerade mit bewegten Bildern werden wir alle viel leichter erreicht als mit nüchternen Informationsmaterialien, die nur den Verstand ansprechen. Hier finden Sie die Präventionsvideos.

Schützen Sie Ihre Immobilie gegen Einbruch!

In diesem Video gibt Hauptkommissar Peter Werkmüller von der Kriminal-polizeilichen Beratungsstelle in Düsseldorf Tipps zum Einbruchschutz.

Beliebte Artikel

Sicherheitsbehörden in Deutschland

Abstimmung

Sind Sie für eine Videoüberwachung auf allen öffentlichen Plätzen und Bahnhöfen?
JA, denn Kameras erhöhen das Sicherheitsgefühl von Anliegern und Passanten und verunsichern zugleich Straftäter. Kleine Straftaten werden verhindert, große schneller aufgeklärt.
Ich bin für Videoüberwachung, jedoch eingeschränkt auf die Bereiche, wo sie Sinn macht, z.B. in Bahnhöfen oder Geschäften, wo allein die Drohung mit der Kamera Straftäter abschreckt. Videoüberwachung ja, wenn sie begrenzt ist, aber nicht flächendeckend!
NEIN, dadurch wäre das Recht des Passanten auf das eigene Bild, auf Anonymität und Privatsphäre in Gefahr. Flächendeckende Aufzeichnungen führen zu einem Überwachungsstaat.