Sie sind hier >  /  
alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ultras
Ultras sind Gruppierungen im Fußball, die zum einen durch ihre leidenschaftliche Fankultur, zum anderen aber auch durch Eskalationen und steigende Gewaltbereitschaft auffallen.
Umweltkriminalität
Als „Umweltkriminalität“ werden rechtsverletzende Handlungen gegen die Umwelt bezeichnet, die ihr schwere Schäden zufügen. Gesetzlich geschützte Umweltgüter sind: Luft, Boden, Wasser, Tiere und Pflanzen.
Umweltzone
Seit dem 1. März 2007 steht es Städten und Kommunen frei, eigene Umweltzonen einzurichten, um dadurch der gesundheitsschädlichen Feinstaubbelastung entgegenzuwirken.
Unfallflucht
Unfallflucht liegt vor, wenn ein Unfallbeteiligter sich nach einem Verkehrsunfall mit Fremdschaden unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Halter des fremden Fahrzeugs anwesend ist.
Unfallforscher
Unfallforscher untersuchen die Unglücksstelle von Verkehrsunfällen auf Schäden und Spuren. Ihr Ziel ist es, durch angewandte Forschung die Zahl der Schwerverletzten und Unfalltoten zu reduzieren.
Unmittelbarer Zwang
Unmittelbarer Zwang beschreibt die unmittelbare Ausübung von Zwangsmaßnahmen an Personen (oder Sachen), die durch körperliche Gewalt, Hilfsmittel der körperlichen Gewalt oder den Gebrauch von Waffen vollzogen werden.
Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK)
Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) ist eine gemeinnützige Institution zur Prüfung und Einstufung der Altersfreigabe von Computer- und Videospielen. Die Einstufungen richten sich nach dem Jugendschutzgesetz.
Unterlassene Hilfeleistung
Von unterlassener Hilfeleistung spricht man, wenn eine Person einer anderen nach einem Unglücksfall, bei Gefahr oder in Notlagen nicht die Hilfe leistet, die erforderlich und ihm möglich ist.
Untersuchungshaft (U-Haft)
Die Untersuchungshaft (kurz: U-Haft) eines Beschuldigten wird angeordnet, wenn er der Tat dringend verdächtig ist und ein Haftgrund besteht.
Urheberrecht
Das Urheberrecht verleiht dem Schöpfer eines Werks aus den Bereichen Literatur, Wissenschaft oder Kunst bestimmte Rechte. Diese Rechte entstehen automatisch. Sie reichen vom Anspruch, als Urheber genannt zu werden, bis hin zu Schadensersatzansprüchen.
Urkundenkriminalität
Urkundenkriminalität beschreibt die Herstellung von unechten Urkunden, die Verfälschung von echten Urkunden oder den Gebrauch dieser Dokumente zur Täuschung von Rechtsgeschäften. Urkunden sind unter anderem Pässe, Führerscheine, Zeugnisse, etc.
Überfall-/Einbruchmeldeanlage
Den Einbrecher stellen, bevor Schaden entstanden ist – das ist das Ziel moderner Sicherheitstechnik im Einbruchschutz. Vor allem für Gewerbetreibende lohnt sich der Einbau einer ÜMA/EMA, die einen geplanten Einbruch frühzeitig erkennen kann.
Überwachung
Überwachungen sind gezielte Beobachtungen und Informationserhebungen von Objekten, Personen oder Gegenständen. Im Alltag dienen Überwachungen – z. B. durch Videokameras – der Erhaltung der öffentlichen und privaten Sicherheit.
alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Aktivitäten

Service

Über diese Suchfunktion finden Sie bundesweit kriminal-polizeiliche Beratungsstellen
Beratungsstellensuche

Newsletter

Unterstützer

Hier finden Sie unsere Unterstützer nach Themengebiet sortiert

Präventionsvideos

"Ein Bild sagt mehr als tausend Worte". Und gerade mit bewegten Bildern werden wir alle viel leichter erreicht als mit nüchternen Informationsmaterialien, die nur den Verstand ansprechen. Hier finden Sie die Präventionsvideos.

Schützen Sie Ihre Immobilie gegen Einbruch!

In diesem Video gibt Hauptkommissar Peter Werkmüller von der Kriminal-polizeilichen Beratungsstelle in Düsseldorf Tipps zum Einbruchschutz.

Beliebte Artikel

Sicherheitsbehörden in Deutschland

Abstimmung

Sind Sie für eine Videoüberwachung auf allen öffentlichen Plätzen und Bahnhöfen?
JA, denn Kameras erhöhen das Sicherheitsgefühl von Anliegern und Passanten und verunsichern zugleich Straftäter. Kleine Straftaten werden verhindert, große schneller aufgeklärt.
Ich bin für Videoüberwachung, jedoch eingeschränkt auf die Bereiche, wo sie Sinn macht, z.B. in Bahnhöfen oder Geschäften, wo allein die Drohung mit der Kamera Straftäter abschreckt. Videoüberwachung ja, wenn sie begrenzt ist, aber nicht flächendeckend!
NEIN, dadurch wäre das Recht des Passanten auf das eigene Bild, auf Anonymität und Privatsphäre in Gefahr. Flächendeckende Aufzeichnungen führen zu einem Überwachungsstaat.