Sachbeschädigung
Eine Sachbeschädigung begeht, wer fremdes Eigentum oder öffentlich Einrichtungen vorsätzlich, d. h. mit Absicht beschädigt oder zerstört.
Sachverständiger
Ein Sachverständiger ist ein Gutachter mit einer besonderen fachlichen Expertise auf einem gewissen Gebiet. Sachverständige arbeiten in den verschiedensten Bereichen.
Salafismus
Laut Verfassungsschutz gilt der Salafismus sowohl in Deutschland wie auch auf internationaler Ebene als die „zurzeit dynamischste islamistische Bewegung“.
Schengener Abkommen
Das Schengener Abkommen bezeichnet ein internationales Übereinkommen über den schrittweisen Abbau der Grenzkontrollen an den Binnengrenzen der teilnehmenden Staaten.
Schiedsstelle
Statt einer Klage kann es bei Konflikten zwischen streitigen Parteien nützlich sein, zunächst die Hilfe von sogenannten Schiedsstellen in Anspruch zu nehmen, die einen außergerichtlichen Kompromiss anstreben.
Schleierfahndung
Schleierfahndungen sind gesetzlich erlaubte Fahndungen, die der Polizei gestatten, jede beliebige Person ohne erkennbaren Anlass anzuhalten, zu durchsuchen oder deren Personalien zu kontrollieren.
Schlepper
Personen, die Menschen gegen Bezahlung die Ausreise aus ihrem Land ermöglichen, werden Fluchthelfer, Schleuser oder Schlepper genannt.
Schleuser
Als Schleuser werden umgangssprachlich kriminelle Fluchthelfer bezeichnet, die andere Menschen zur unerlaubten Einreise bzw. illegalen Einwanderung in ein anderes Land einschleusen.
Schmerzensgeld
Schmerzensgeld ist der Anspruch auf Schadensersatz als Ausgleich für immaterielle Schäden wie körperliche Schmerzen durch Verletzungen, gesundheitliche Schäden, seelische Belastungen oder entgangene Lebensfreude.
Schuldunfähigkeit
Schuldunfähigkeit (Unzurechnungsfähigkeit) ist der Grund dafür, warum jemand trotz einer vorliegenden Straftat nicht bestraft werden darf.
Schulpflicht
Als Schulpflicht bezeichnet man in Deutschland die Pflicht für Kinder und Jugendliche, eine Schule zu besuchen. Verantwortlich für die Umsetzung sind bei minderjährigen Schülern die Eltern bzw. der Erziehungsberechtigte.
Schusssichere Weste
Schusssichere Westen (auch beschusshemmende bzw. kugelsichere Westen) werden von Polizeibeamten zum Schutz vor dem Durchdringen von Pistolenkugeln und anderen Geschossen getragen.
Schutzplanken
Schutzplanken (umgangssprachlich auch als „Leitplanken“ bezeichnet) sind eine passive Schutzeinrichtung im Straßenverkehr. Als Rückhaltesystem verhindern sie das Abkommen eines motorisierten Fahrzeuges von der Fahrbahn.
Schutzpolizei
Beamte der Schutzpolizei sind für viele Bürgerinnen und Bürger ein vertrauensvoller Partner, wenn es um die Lösung alltäglicher Probleme geht. Die Schutzpolizei ist für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung zuständig.
Schwarzarbeit
Als „Schwarzarbeit“ wird die Ausübung von Dienst- oder Werkleistungen unter Verstoß gegen das Steuer- oder Sozialversicherungsrecht, gegen Mitteilungspflichten bei Ämtern oder bei Ausführung ohne Gewerbeanmeldung bezeichnet.
Schwarzer Block
„Schwarzer Block“ ist eine Bezeichnung für eine Demonstrationsformation, die überwiegend von autonomen Links- sowie einigen Rechtsradikalen praktiziert wird. Während der Demonstration tritt die gesamte Gruppe einheitlich schwarz gekleidet auf.
Schweigepflicht
Die Schweigepflicht oder Verschwiegenheitspflicht verpflichtet einige Berufsgruppen dazu, Stillschweigen über vertrauliche Gespräche zu bewahren. Sie dient dazu, die Privatsphäre der Menschen zu schützen, die sich ihnen anvertrauen.
Scientology
Scientology wurde in den 1950er Jahren von L. Ron Hubbard gegründet und bezeichnet sich als Religion. Da es Anhaltspunkte für Bestrebungen gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung gibt, beobachtet der Verfassungsschutz die Organisation.
Scratching
Der Begriff „Scratching“ stammt vom Englischen „to scratch“ (zerkratzen) und beschreibt das Zerkratzen von Scheiben oder anderen Kunststoffgegenständen vor allem in Zügen, auf Bahnhöfen oder an Bahnhaltestellen.
Section Control/Abschnittskontrolle
Securius
Securius ist eine Online-Datenbank für einzigartige Kunst- und Wertgegenstände, die von Polizei- und Zolldienststellen sichergestellt wurden. Bürgerinnen und Bürger können die Datenbank nutzen, um nach gestohlenem Eigentum zu recherchieren.
Sekte
Sekten sind so genannte neue religiöse Bewegungen, ideologische Gemeinschaften, Alternativreligionen oder Psychogruppen. Sie werden häufig für ihre oftmals anti-demokratischen Ansichten, Einstellungen und Praktiken kritisiert.
Selbsthilfegruppe
Bei einer Selbsthilfegruppe handelt es sich um einen Zusammenschluss von Menschen mit ähnlichen gesundheitlichen, psychischen oder familiären Problemen. Innerhalb der Gruppe können sie Erfahrungen austauschen und sich gegenseitig unterstützen.
Selbstjustiz
Selbstjustiz bezeichnet das illegale Vorgehen gegen eine Person durch dazu nicht Befugte. Selbstjustiz ist strafbar, da die Bestrafung einer Person im Rahmen des so genannten Gewaltmonopols des Staates nur durch den Staat selbst erfolgen darf.
Selbstverteidigung
Selbstverteidigung ist die Abwehr von Angriffen zum Erhalt der körperlichen und seelischen Unversehrtheit.
Sexting
„Sexting“ setzt sich zusammen aus den Worten „Sex“ und „Texting“. Es bedeutet, Kurznachrichten mit sexuellem Inhalt per SMS, MMS oder Instant-Messaging-Apps zu versenden.
Sextortion
Das Phänomen „Sextortion“ leitet sich aus den Begriffen „Sex“ und „Extortion“ (engl. für Erpressung) ab. Dabei versuchen Betrüger, Internetnutzer mit (vermeintlichen) erotischen Fotos oder Videos zu erpressen.
Sexuelle Gewalt
Sexuelle Gewalt beschreibt sexuelle, gewalttätige Handlungen, die gegen den Willen einer Person vorgenommen werden. Sie kann im Kindes- oder Erwachsenenalter stattfinden und sich sowohl gegen Frauen oder Männer jeden Alters richten.
Sicherheitsabstand
Als Sicherheitsabstand wird im Straßenverkehr die räumliche Distanz zu einem vorausfahrenden (oder nebenherfahrenden) Verkehrsteilnehmer bezeichnet. Für die Berechnung des richtigen Mindestabstands gibt es verschiedene Faustregeln.
Sicherungsverwahrung
Die Sicherungsverwahrung soll in erster Linie gewährleisten, dass die Allgemeinheit vor einem gefährlichen Straftäter, der eine besonders schwere Straftat begangen hat, geschützt wird.
Skimming
Der Begriff „Skimming“ (engl. „to skim“ = abschöpfen) beschreibt eine bestimmte Art des Betrugs an Bankautomaten. Dabei werden die Geräte von Betrügern manipuliert.
Snarfing
Als Snarfing bezeichnet man den Diebstahl von Informationen oder Daten im Bereich von drahtlosen lokalen Netzwerken (WLAN), etwa in den dafür besonders anfälligen öffentlichen Hot-Spot-Bereichen.
Snuff-Videos
In Snuff-Videos (engl. to snuff someone out = jemanden auslöschen) werden – vermeintlich reale – Morde oder andere Gewalttaten gezeigt, die allein deshalb begangen wurden, um die Zuschauer mit der Aufzeichnung dessen zu unterhalten.
Social Engineering
Beim Social Engineering (auf Deutsch etwa „soziale Manipulation“) versuchen Kriminelle durch gezielte Beeinflussung, Menschen zu einem bestimmten Verhalten zu bewegen – etwa der Herausgabe von vertraulichen Informationen wie z. B. Passwörtern.
Social Networks
Social Networks (Soziale Netzwerke) sind Verbindungen von Menschen auf Portalen im Internet. In den Sozialen Medien (Social Media, veraltet: Web 2.0) tauschen die Benutzer Texte, Fotos und Videos aus. Jeder kann Sender und Empfänger von Inhalten sein.
Sozialarbeiter
Soziarbeiter/innen befassen sich in ihrem Berufsalltag mit der Prävention, Bewältigung und Lösung sozialer Konflikte und Probleme. Sie beraten und betreuen einzelne Personen, Familien oder bestimmte Personengruppen in schwierigen Situationen.
Soziale Randgruppe
Im Sozialarbeitsdiskurs bezeichnet der Begriff „Soziale Randgruppe“ Personengruppen, die aufgrund von Defiziten der Bildung, des Einkommens, der Sprache oder der Lebensverhältnisse nicht oder unvollkommen in die Kerngesellschaft integriert sind.
Spam
Im engeren Sinne versteht man unter „Spam“ massenweise verschickte E-Mail-Nachrichten oder Postings in sozialen Netzwerken. In der weiteren Definition wird jede unerwünschte elektronische Nachricht als Spam bezeichnet.
Spear-Phishing
Bei Spear-Phishing handelt es sich um eine neuere Methode des Phishing (Betrugsversuche per E-Mail) mit einem gezielteren persönlichen Ansatz. Spear-Phishing richtet sich meistens gegen konkrete Organisationen oder ein einzelnes Unternehmen.
Speed
Speed ist eine umgangssprachliche Bezeichnung für Amphetamine.
Spezialeinsatzkommandos
Spezialeinsatzkommandos (SEK) sind seit mehr als 30 Jahren fester Bestandteil der Polizei. Sie kommen bei besonderen Gefährdungslagen wie Entführungen, Geiselnahmen oder Terroranschlägen zum Einsatz.
Spionagesoftware
Spionagesoftware (auch Spähprogramme oder Spyware) sind Schadprogramme, die Daten eines Computers und das Suchverhalten eines Internetnutzers ohne sein Wissen auslesen, analysieren und an Dritte weiterleiten.
Spoofing
Spoofing bezeichnet in der IT verschiedene Täuschungsversuche zur Verschleierung der eigenen Identität. So täuschen beispielsweise Internetkriminelle vor, autorisierte Benutzer zu sein, indem sie IP-Absenderadressen manipulieren (IP-Spoofing).
Spurensicherung
Treffen Kriminalpolizisten an einem Tatort ein, ist es deren primäre Aufgabe, die vom Täter hinterlassenen Spuren zu sichern. Dazu zählt neben der Spurensuche und Spurenerfassung auch die Spurenauswertung in forensischen Laboren.
Staatsanwaltschaft
Die Staatsanwaltschaft ist in Deutschland für die Strafverfolgung und -vollstreckung zuständig. Sie erhebt und vertritt die Anklage und leitet das Ermittlungsverfahren. Sie ist somit Ermittlungs-, Anklage- und Vollstreckungsbehörde.
Staatsschutz/Staatsschutzkammer
Staatsschutz ist eine Bezeichnung für Institutionen, die den Staat vor politisch motivierten Bedrohungen schützen.
Stalking
Verfolgung auf der Straße, Auflauern vor der Haustür, Telefonterror oder Terrorisierung im Internet: Stalker greifen zu vielen verschiedenen Mitteln, um ihre Opfer zu bedrängen. Die Betroffenen sind in der Regel Frauen.
Steuerkriminalität/Steuerstraftaten
Als Steuerkriminalität werden Delikte bezeichnet, bei denen Personen oder Unternehmen gegen das Steuerrecht verstoßen, z. B. weil Einkommen oder Umsatz nicht rechtmäßig versteuert wird. Steuerkriminalität ist ein Bereich der Wirtschaftskriminalität.
Störerhaftung
Die Störerhaftung im deutschen Recht besagt, dass man denjenigen, der zur Verletzung eines geschützten Gutes beiträgt, zur Verantwortung ziehen kann, auch ohne dass er der direkte Täter oder Teilnehmer ist.
Strafanzeige
Eine Strafanzeige bezeichnet die Mitteilung eines strafrechtlich relevanten Verdachts an die Polizei oder Staatsanwaltschaft. Strafanzeigen können von jedermann aufgegeben werden.
Strafe
Mit einer Strafe wird jemand sanktioniert, der sich unrecht verhalten hat. Zum Beispiel verhängen Gerichte Strafen gegen Personen, die gegen geltendes Recht verstoßen haben.
Strafgesetzbuch
Im Strafgesetzbuch (StGB) ist die Kernmaterie des deutschen Strafrechts geregelt. Es ist in Deutschland seit mehr als 140 Jahren gültig.
Strafprozessordnung
Die Strafprozessordnung (StPO) ist ein Bundesgesetz und Teil des Strafrechts. Sie bildet die Grundlage für die Durchführung eines Strafverfahrens.
Strafverfahren
Ein Strafverfahren ist ein gesetzlich geordnetes Gerichtsverfahren, das der Ermittlung und Sanktionierung von Straftaten dient. Innerhalb des Strafverfahrens soll die Frage nach der Schuld eines Angeklagten geklärt werden.
Strafverfolgungsbehörde
Die Aufgabe von Strafverfolgungsbehörden ist die Verfolgung von Straftaten. Strafverfolgungsbehörden gibt es in den Bereichen Justiz, Polizei und Finanzverwaltung.
Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)
Die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) regelt Teile des Straßenverkehrsrechts.
Streifendienst
Polizisten im Streifendienst führen in bestimmten Gebieten Kontrollgänge durch, um Gefahren abzuwehren und Straftaten zu verhindern. Sie sind im Gegensatz zu Polizeibeamten mit Verwaltungsaufgaben rund um die Uhr in der Öffentlichkeit im Einsatz.
StVO
Die Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) ist die grundlegende Rechtsvorschrift für den Verkehr auf deutschen Straßen. Sie enthält allgemeine Verkehrsregeln, die Gestaltung von Verkehrszeichen und -einrichtungen, aber auch die Umsetzung der Vorschriften.
Substitution
Als Substitution bezeichnet man die Therapie von meist Heroinabhängigen mit einem Drogen-Ersatzstoff. Ziele sind die vollständige Entwöhnung von der Droge bzw. die Verbesserung des Gesundheitszustandes und der sozialen Situation des Abhängigen.
Subventionsbetrug
Die steigenden Fälle von Wirtschaftskriminalität verursachen jährlich Schäden in Milliardenhöhe. Weit verbreitet ist der so genannte Subventionsbetrug – ein Delikt, das Behörden und Steuerzahler gleichermaßen belastet.
Suchtprävention
Im Rahmen der Suchtprävention soll dem missbräuchlichen Konsum von Suchtmitteln wie Alkohol, Nikotin, Medikamenten oder illegalen Drogen vorgebeugt bzw. deren Konsum eingeschränkt werden.
Suizidprävention
Suizidprävention umfasst alle ärztlichen, psychotherapeutischen oder sozialen Maßnahmen bei Selbsttötungsgefahr. Dies kann in Form von Gesprächen, Hilfestellung bei Krisensituationen, Telefonseelsorge oder durch vorsorgliche Klinikeinweisung erfolgen.
Synthetische Drogen
Unter synthetischen Drogen versteht man alle künstlich hergestellten Rauschmittel. Dazu gehören zum Beispiel Ecstasy, k.o.-Tropfen, Legal Highs oder Crystal.
Szenekundiger Beamter (SKB)
Als „Szenekundige Beamtinnen und Beamte für Problemfans im Bereich Sport“, kurz SKB, werden Polizisten bezeichnet, die sich in der Fußballfanszene gut auskennen.