Archiv

< Ecstasy-Pillen immer gefährlicher
22.01.2020

App-gesteuertes Spielzeug

© TÜV Rheinland

Achtung, Hacker-Gefahr!

Von klassischen Gesellschaftsspielen bis hin zu ferngesteuerten Autos: App-gesteuerte Spielzeuge sorgen seit einigen Jahren für großen Spaß im Kinderzimmer. Doch sie können auch ein mögliches Einfallstor für Hacker sein. Deshalb rät der TÜV Rheinland, einige Dinge bereits beim Kauf zu beachten. Neusten Untersuchungen des Prüfdienstleisters zufolge, ist vor allem eine aussagekräftige Datenschutzerklärung des Herstellers unerlässlich. Um zu verhindern, dass Unbefugte sich über die mit dem Spielzeug verbundene App Zugang zum Kinderzimmer verschaffen, sollten Eltern die Erklärung vor allem im Hinblick auf mögliche Zugriffsrechte durchlesen. Außerdem wird dringend empfohlen, Internetverbindungen immer mit einem sicheren Passwort zu schützen. Ein weiterer Tipp: die mit dem Spielzeug verbundene App zunächst selbst einrichten, das Spielzeug testen und erst dann dem Kind aushändigen. Grundsätzlich wichtig sei auch, Spielsachen nur bei etablierten Händlern zu kaufen und auf das CE-Zeichen zu achten. Weitere Tipps zum sicheren Spielzeugkauf haben die Experten vom TÜV in einem Youtube-Video zusammengefasst. Hintergrundinformationen zu intelligentem Spielzeug (sogenannten „Smart Toys“) gibt es in einem PDF.

Quelle: TÜV Rheinland

 

 

Weitere archivierte Kurznachrichten

18.08.2020

Betrüger wieder an Geldautomaten unterwegs[mehr erfahren]

18.08.2020

Polizei-Flyer gibt Tipps für Ruderer und Kanuten[mehr erfahren]

18.08.2020

Den Schulweg festlegen und üben[mehr erfahren]

05.08.2020

Neue Präventionskampagne gestartet[mehr erfahren]

05.08.2020

Webseite mit zahlreichen Infos online[mehr erfahren]

05.08.2020

SINUS-Jugendstudie 2020 erschienen[mehr erfahren]

21.07.2020

BKA veröffentlicht Bundeslagebild[mehr erfahren]

21.07.2020

Neue Videoreihe „mobil & safe“ gestartet[mehr erfahren]

21.07.2020

„Verfassungsfeinden keinen Raum lassen“[mehr erfahren]

09.07.2020

Neues Quiz zu Verschwörungstheorien[mehr erfahren]

09.07.2020

Studie zeigt: Nebentätigkeiten führen zu Fahrfehlern[mehr erfahren]

09.07.2020

Weniger Zigaretten und Alkohol, mehr Cannabis[mehr erfahren]

15.06.2020

Kooperation zwischen BSI und Verbraucherzentralen[mehr erfahren]

15.06.2020

Mehr Befugnisse für die Polizei[mehr erfahren]

04.06.2020

Junge Menschen tragen häufiger Fahrradhelme[mehr erfahren]

<<< erste<< zurück1234567weiter >>letzte >>>