Archiv

< Jugendschutz gestärkt
08.03.2016

Dreiste Betrüger

© drubig-foto, fotolia

Stiftung Warentest warnt vor Nachnahmebetrug

Die Stiftung Warentest warnt vor einer neuen Betrugsmasche: Betrüger versenden per Nachnahme kostenpflichtige Pakete an Menschen, obwohl sie gar nichts bestellt haben. So erhielten etwa viele Dresdner in den letzten Wochen ein Päckchen von der „Gold- und Schmuckwelt Pforzheim-Enzkreis“, die es jedoch dort gar nicht gibt. Die Sendungen kamen per Nachnahme, bezahlen sollte man 24,50 Euro. Viele beglichen den geforderten Betrag, weil sie annahmen, der Lebenspartner hätte etwas bestellt. Manche nahmen auch Lieferungen für den Nachbarn entgegen. Der Inhalt der Pakete: eine billige Plastikuhr. Die Post übernimmt für den Schaden keine Haftung, da sie die Päckchen nur zustellt – zuständig für Reklamationen wäre der Absender. Bürgern wird geraten, nur Päckchen per Nachnahme anzunehmen, die sie auch bestellt haben. Die Versandart „Nachnahme“ sollte außerdem nur bei vertrauenswürdigen Internetshops gewählt werden.
Quelle: Stiftung Warentest

Weitere archivierte Kurznachrichten

05.10.2020

„Section Control“ rechtmäßig[mehr erfahren]

05.10.2020

BZgA-Webseite und -Flyer klären auf[mehr erfahren]

05.10.2020

Neuer Podcast zu Cybersicherheit[mehr erfahren]

22.09.2020

Sicher mit Elektrofahrzeugen unterwegs[mehr erfahren]

22.09.2020

Nur notwendige Daten angeben[mehr erfahren]

22.09.2020

GdP: Kein Platz für Hass und Hetze[mehr erfahren]

07.09.2020

Betrüger geben sich als Bankangestellte aus[mehr erfahren]

07.09.2020

Neues Videospiel gegen Extremismus[mehr erfahren]

07.09.2020

Hilfsangebote für Betroffene in Einkaufszentren[mehr erfahren]

18.08.2020

Betrüger wieder an Geldautomaten unterwegs[mehr erfahren]

18.08.2020

Polizei-Flyer gibt Tipps für Ruderer und Kanuten[mehr erfahren]

18.08.2020

Den Schulweg festlegen und üben[mehr erfahren]

05.08.2020

Neue Präventionskampagne gestartet[mehr erfahren]

05.08.2020

Webseite mit zahlreichen Infos online[mehr erfahren]

05.08.2020

SINUS-Jugendstudie 2020 erschienen[mehr erfahren]

21.07.2020

BKA veröffentlicht Bundeslagebild[mehr erfahren]

<<< erste<< zurück1234567weiter >>letzte >>>