Archiv

< E-Scooter im Winter
22.01.2020

Ecstasy-Pillen immer gefährlicher

© VRD/AdobeStock

LKA warnt vor hohem Wirkstoffgehalt

Wie das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen meldet, ist die durchschnittliche Dosis des Wirkstoffes MDMA in Ecstasy (auch XTC genannt) in den letzten Jahren bundesweit stark gestiegen. Das belegen Untersuchungen sichergestellter Pillen durch das Kriminalwissenschaftliche und -technische Institut des LKA NRW und anderer Untersuchungsbehörden. Vor gut zehn Jahren seien im Durchschnitt 50 Milligramm in einer Pille nachgewiesen worden. 2018 waren es mit 135 Milligramm fast drei Mal so viel. In manchen Tabletten haben die Experten sogar Werte von mehr als 200 Milligramm festgestellt.

Wer mehr als 120 Milligramm MDMA zu sich nehme, könne schwere gesundheitliche Folgen davon tragen. „Der Konsum einer einzigen Pille kann tödlich enden“, teilt die Behörde mit. Die Gefahren hingen aber nicht nur von der Zusammensetzung und Dosierung der Pillen ab. Auch Konsumgewohnheiten, Körpergewicht und mögliche Vorerkrankungen spielten eine Rolle, so das LKA. Besonders gefährlich sei der zusätzliche Konsum von weiteren Drogen und Alkohol. Weitere Informationen zu den Gefahren von XTC liefert u. a. das Internetportal drugcom.de der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Quelle: LKA NRW

 

Weitere archivierte Kurznachrichten

18.08.2020

Betrüger wieder an Geldautomaten unterwegs[mehr erfahren]

18.08.2020

Polizei-Flyer gibt Tipps für Ruderer und Kanuten[mehr erfahren]

18.08.2020

Den Schulweg festlegen und üben[mehr erfahren]

05.08.2020

Neue Präventionskampagne gestartet[mehr erfahren]

05.08.2020

Webseite mit zahlreichen Infos online[mehr erfahren]

05.08.2020

SINUS-Jugendstudie 2020 erschienen[mehr erfahren]

21.07.2020

BKA veröffentlicht Bundeslagebild[mehr erfahren]

21.07.2020

Neue Videoreihe „mobil & safe“ gestartet[mehr erfahren]

21.07.2020

„Verfassungsfeinden keinen Raum lassen“[mehr erfahren]

09.07.2020

Neues Quiz zu Verschwörungstheorien[mehr erfahren]

09.07.2020

Studie zeigt: Nebentätigkeiten führen zu Fahrfehlern[mehr erfahren]

09.07.2020

Weniger Zigaretten und Alkohol, mehr Cannabis[mehr erfahren]

15.06.2020

Kooperation zwischen BSI und Verbraucherzentralen[mehr erfahren]

15.06.2020

Mehr Befugnisse für die Polizei[mehr erfahren]

04.06.2020

Junge Menschen tragen häufiger Fahrradhelme[mehr erfahren]

<<< erste<< zurück1234567weiter >>letzte >>>