Archiv

< Sicher im Netz
08.01.2019

Hohe Belastung der Polizeikräfte

© GdP-Bundesvorsitzender Oliver Malchow/GdP-Bundesvorstand

GdP-Chef Malchow zieht Resümee für 2018

Dauer- und Großeinsätze, Staatsbesuche, Kundgebungen, Demos und Fußballspiele: Bei den Polizistinnen und Polizisten haben sich im Jahr 2018 rund 22 Millionen Überstunden angesammelt. Das berichtete Oliver Malchow, der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), der Neuen Osnabrücker Zeitung. Der GdP-Chef rechnet jedoch nicht damit, dass sich die Lage entspannen wird – im Gegenteil. Bis 2021 werden zahlreiche Kolleginnen und Kollegen pensioniert. Im Koalitionsvertrag hat die Bundesregierung zwar 7.500 neue Stellen für Bund und Länder zugesagt. Diese reichen Malchows Einschätzung nach jedoch bei weitem nicht aus, um die bestehende Lücke zu schließen.
Doch der GdP-Chef bewertete die Situation nicht nur kritisch in Hinsicht auf die hohe Arbeitsbelastung der Polizeitkräfte, sondern auch in Bezug auf die allgemeine Sicherheitslage in Deutschland. Kaum ein Bundesland sei heute mehr in der Lage, mit eigenen Kräften Großeinsätze zu bewältigen. Für unverhoffte Ereignisse stünden kaum noch ausgeruhte Kräfte zur Verfügung, so Malchow. Die GdP fordert daher insgesamt mindestens 20.000 zusätzliche Stellen bundesweit.

Quelle: Gewerkschaft der Polizei (GdP)


Weitere archivierte Kurznachrichten

08.04.2020

Vorsicht vor neuen Betrugsmaschen[mehr erfahren]

17.03.2020

Hinweise für Einsatzkräfte[mehr erfahren]

17.03.2020

Polizei warnt vor Fake-Shops[mehr erfahren]

17.03.2020

Verkehrssicherheit für Motorradfahrer verbessern[mehr erfahren]

04.03.2020

„Kannst du ohne?“[mehr erfahren]

04.03.2020

Wie man im Handy-Dschungel die Kontrolle behält[mehr erfahren]

17.02.2020

Wer trinkt, fährt nicht![mehr erfahren]

17.02.2020

Welche Versicherung haftet?[mehr erfahren]

04.02.2020

Facebook verstößt gegen Datenschutzrecht[mehr erfahren]

04.02.2020

Besserer Schutz von Kindern in Social Media nötig[mehr erfahren]

04.02.2020

GdP: Schärfere Regeln für Verkehrsrowdys reichen allein nicht aus[mehr erfahren]

22.01.2020

ACE informiert über Risiken[mehr erfahren]

22.01.2020

LKA warnt vor hohem Wirkstoffgehalt[mehr erfahren]