Archiv

< Netiquette im Klassenchat
04.12.2018

Kein Schulterblick, keine Rücksicht

© Kzenon/stock.adobe.com

ACE wertet Verhalten von Verkehrsteilnehmern aus

Rund 40 Prozent der Autofahrenden und mehr als 35 Prozent der Radfahrerinnen und Radfahrer missachten regelmäßig die Verkehrsregeln. Das zeigt eine Auswertung, die der Auto Club Europa im Rahmen seiner Kampagne „Fahr mit Herz!“ durchgeführt hat. Dafür wurde das Verhalten von mehr als 52.000 Verkehrsteilnehmern über einen Zeitraum von mehreren Monaten analysiert. Autofahrende verzichten meist auf den Schulterblick beim Abbiegen an einer Kreuzung (ca. 30 Prozent). Wer mit dem Fahrrad fährt, missachtet hingegen überwiegend das Gebot, den Fußgängerüberweg freizuhalten (ca. 18 Prozent).

Da solche vermeintlichen Kavaliersdelikte immer wieder zu zum Teil schweren Unfällen führen, appelliert der zweitgrößte deutsche Automobilclub, im Straßenverkehr mehr Rücksicht aufeinander zu nehmen und sich nicht ablenken zu lassen, beispielsweise durch Smartphones oder das Tragen von Kopfhörern. Zudem sollten sich Autofahrende beim Abbiegen nicht ausschließlich auf moderne Assistenzsysteme verlassen – denn diese ersetzen den Schulterblick nicht, sondern sind lediglich als ergänzendes technisches Hilfsmittel gedacht.

Quelle: Auto Club Europa (ACE)


Weitere archivierte Kurznachrichten

09.07.2020

Neues Quiz zu Verschwörungstheorien[mehr erfahren]

09.07.2020

Studie zeigt: Nebentätigkeiten führen zu Fahrfehlern[mehr erfahren]

09.07.2020

Weniger Zigaretten und Alkohol, mehr Cannabis[mehr erfahren]

15.06.2020

Kooperation zwischen BSI und Verbraucherzentralen[mehr erfahren]

15.06.2020

Mehr Befugnisse für die Polizei[mehr erfahren]

04.06.2020

Junge Menschen tragen häufiger Fahrradhelme[mehr erfahren]

04.06.2020

klicksafe-Booklet für Eltern erschienen[mehr erfahren]

04.06.2020

Gewalt gegen Polizeibeamte[mehr erfahren]

20.05.2020

Spam-Mails rund um Corona in Umlauf[mehr erfahren]

20.05.2020

Es drohen Haft- und Geldstrafen[mehr erfahren]

20.05.2020

GdP gegen Abmilderung des neuen Bußgeldkatalogs[mehr erfahren]

05.05.2020

Mehr Schutz vor Betrügern[mehr erfahren]

05.05.2020

GdP begrüßt strengere Regeln[mehr erfahren]

21.04.2020

Angebote für Kinder auf PolizeiDeinPartner.de[mehr erfahren]

21.04.2020

Lagebericht „Rechtsextremismus im Netz 2018/19“ veröffentlicht[mehr erfahren]

<<< erste<< zurück1234567weiter >>letzte >>>