Archiv

< Niedersachsen testet Abschnittskontrolle
16.09.2014

Verbraucherzentralen sagen unseriösen Schlüsseldiensten den Kampf an

© independent light, mev-Verlag

Die Verbraucherzentralen fordern Bürgerinnen und Bürger, die schon einmal Opfer unseriöser Schlüsseldienste geworden sind, dazu auf, ihre Erfahrungen an die jeweilige Verbraucherzentrale zu melden.

Mit zum Teil völlig überhöhten Preisen nutzen diese Schlüsseldienste die Notlage von Betroffenen aus, um ungerechtfertigt viel Geld zu verlangen: Für eine Türöffnung, die oft nicht länger als 15 bis 30 Sekunden dauert, berechnen die „schwarzen Schafe“ in der Branche zum Teil mehr als 300 Euro. Wer sich über eine Wucherrechnung geärgert hat oder andere schlechte Erfahrungen mit Schlüsseldiensten gemacht hat, kann Unterlagen wie die Rechnung oder die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters in einer Beratungsstelle der Verbraucherzentrale abgeben oder per Post oder E-Mail einsenden. Die Adressen der örtlichen Verbraucherzentrale sind auf der Webseite des  Verbraucherzentrale-Bundesverbands aufgelistet.

Quelle: Verbraucherzentrale Baden-Württemberg

Weitere archivierte Kurznachrichten

05.10.2020

„Section Control“ rechtmäßig[mehr erfahren]

05.10.2020

BZgA-Webseite und -Flyer klären auf[mehr erfahren]

05.10.2020

Neuer Podcast zu Cybersicherheit[mehr erfahren]

22.09.2020

Sicher mit Elektrofahrzeugen unterwegs[mehr erfahren]

22.09.2020

Nur notwendige Daten angeben[mehr erfahren]

22.09.2020

GdP: Kein Platz für Hass und Hetze[mehr erfahren]

07.09.2020

Betrüger geben sich als Bankangestellte aus[mehr erfahren]

07.09.2020

Neues Videospiel gegen Extremismus[mehr erfahren]

07.09.2020

Hilfsangebote für Betroffene in Einkaufszentren[mehr erfahren]

18.08.2020

Betrüger wieder an Geldautomaten unterwegs[mehr erfahren]

18.08.2020

Polizei-Flyer gibt Tipps für Ruderer und Kanuten[mehr erfahren]

18.08.2020

Den Schulweg festlegen und üben[mehr erfahren]

05.08.2020

Neue Präventionskampagne gestartet[mehr erfahren]

05.08.2020

Webseite mit zahlreichen Infos online[mehr erfahren]

05.08.2020

SINUS-Jugendstudie 2020 erschienen[mehr erfahren]

21.07.2020

BKA veröffentlicht Bundeslagebild[mehr erfahren]

<<< erste<< zurück1234567weiter >>letzte >>>