Archiv

< Vorfälle zu Silvester in Köln
18.01.2016

Vorsicht bei Eis und Schnee

© CC Verlag

Sicher zur Arbeit

Die Unfallgefahr auf Gehwegen und Straßen steigt bei Schnee und Eis rapide an. Was tun, um auch bei Glätte sicher zur Arbeit und wieder nach Hause zu kommen? Die gesetzliche Unfallversicherung gibt Tipps. „Unseren Autos gönnen wir Winterreifen, das gleiche Prinzip hilft uns auch als Fußgängern“, sagt Dr. Detlef Mewes vom Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA). „Winterschuhe sollten ein gutes Profil haben, eine rutschfeste Sohle und keine Absätze. Aber ein guter Schuh ersetzt nicht die notwendige Umsicht. Bei Glätte und Dunkelheit sollte man sich Zeit lassen. Machen Sie kleine Schritte, treten Sie vollflächig mit dem ganzen Fuß auf, suchen Sie Halt an Geländern und Wänden.“ Manche Fußgänger schwören auf Spikes oder Überzieher aus Mikrofaser. Die sind aber nicht für alle Untergründe geeignet. Mewes: „Spikes bieten guten Halt auf dickem Eis oder Schnee, aber auf geräumten Flächen oder in Fluren wird es umso rutschiger. Da sollte man sie unbedingt ausziehen.“ Wer auch im Winter nicht auf das Rad verzichten möchte, der sollte mehr Abstand halten und vorausschauend fahren sowie vorsichtig bremsen. In Kurven sollte besser gar nicht getreten oder gebremst werden. Den Sattel sollte man möglichst etwas niedriger stellen, um sich mit den Beinen im Notfall besser stabilisieren zu können.
Quelle: DGUV

Weitere archivierte Kurznachrichten

20.10.2020

ING Bank warnt vor Betrügern[mehr erfahren]

20.10.2020

Warnmelder können Leben retten[mehr erfahren]

05.10.2020

„Section Control“ rechtmäßig[mehr erfahren]

05.10.2020

BZgA-Webseite und -Flyer klären auf[mehr erfahren]

05.10.2020

Neuer Podcast zu Cybersicherheit[mehr erfahren]

22.09.2020

Sicher mit Elektrofahrzeugen unterwegs[mehr erfahren]

22.09.2020

Nur notwendige Daten angeben[mehr erfahren]

22.09.2020

GdP: Kein Platz für Hass und Hetze[mehr erfahren]

07.09.2020

Betrüger geben sich als Bankangestellte aus[mehr erfahren]

07.09.2020

Neues Videospiel gegen Extremismus[mehr erfahren]

07.09.2020

Hilfsangebote für Betroffene in Einkaufszentren[mehr erfahren]

18.08.2020

Betrüger wieder an Geldautomaten unterwegs[mehr erfahren]

18.08.2020

Polizei-Flyer gibt Tipps für Ruderer und Kanuten[mehr erfahren]

18.08.2020

Den Schulweg festlegen und üben[mehr erfahren]

05.08.2020

Neue Präventionskampagne gestartet[mehr erfahren]

<<< erste<< zurück1234567weiter >>letzte >>>