< Achtung, Schütteltrauma
06.12.2017

Winterreifen im Ausland

© dankos, fotolia

Vor der Reise über Vorschriften informieren

Die Weihnachtszeit ist für viele Menschen auch Reisezeit: ein Weihnachtsmarktbesuch in Holland, ein Ski-Trip nach Bulgarien oder das Weihnachts-Shopping in Frankreich. Wer mit dem Auto fährt, sollte jedoch vor Fahrtbeginn prüfen, welche Winterreifen-Bestimmungen es in den jeweiligen Ländern gibt. Denn das hängt vom Wetter, der Jahreszeit und der Straßenbeschilderung ab. In den Niederlanden ist man beispielsweise nicht verpflichtet, Winterreifen aufzuziehen. In Frankreich besteht keine generelle Pflicht, allerdings können Schneeketten durch entsprechende Beschilderung vorgeschrieben sein. In Bulgarien ist eine wintertaugliche Bereifung vom 15. November bis zum 1. März erforderlich. Das können sowohl Winter- als auch Ganzjahres- oder Sommerreifen sein.
In Deutschland ist seit Juni 2017 folgende Regel neu: M+S-Reifen (Matsch+Schnee), die bis zum 31. Dezember 2017 hergestellt wurden, sind noch bis zum 30. September 2024 erlaubt. Dann dürfen Autofahrer nur noch Reifen mit Alpine-Symbol als Winterreifen einsetzen. Diese Vorschriften gelten auch für Ganzjahresreifen.
Eine interaktive Übersichtskarte über die Regelungen im europäischen Ausland gibt es auf der Webseite des Europäischen Verbraucherzentrums.
Quelle: Europäisches Verbraucherzentrum Deutschland


Weitere Kurznachrichten

09.07.2020

Neues Quiz zu Verschwörungstheorien[mehr erfahren]

09.07.2020

Studie zeigt: Nebentätigkeiten führen zu Fahrfehlern[mehr erfahren]

09.07.2020

Weniger Zigaretten und Alkohol, mehr Cannabis[mehr erfahren]

15.06.2020

Kooperation zwischen BSI und Verbraucherzentralen[mehr erfahren]

15.06.2020

Mehr Befugnisse für die Polizei[mehr erfahren]

04.06.2020

Junge Menschen tragen häufiger Fahrradhelme[mehr erfahren]

04.06.2020

klicksafe-Booklet für Eltern erschienen[mehr erfahren]

04.06.2020

Gewalt gegen Polizeibeamte[mehr erfahren]

20.05.2020

Spam-Mails rund um Corona in Umlauf[mehr erfahren]

20.05.2020

Es drohen Haft- und Geldstrafen[mehr erfahren]

20.05.2020

GdP gegen Abmilderung des neuen Bußgeldkatalogs[mehr erfahren]

05.05.2020

Viermal höhere Unfallbeteiligung[mehr erfahren]

05.05.2020

Mehr Schutz vor Betrügern[mehr erfahren]

05.05.2020

GdP begrüßt strengere Regeln[mehr erfahren]

21.04.2020

Angebote für Kinder auf PolizeiDeinPartner.de[mehr erfahren]

21.04.2020

Lagebericht „Rechtsextremismus im Netz 2018/19“ veröffentlicht[mehr erfahren]

21.04.2020

„Digitaler Engel“ bietet Online-Sprechstunde für Ältere[mehr erfahren]

Archiv

In unserem Archiv finden Sie > ältere Kurzmitteilungen.