< Drei Monate bei Europol

Audiopodcast: Hasskommentare im Internet

Die Online-Welt ist voll von Hass-Kommentaren – ob es um private oder politische Social-Media-Inhalte geht oder um die Kommentierung von politischen Artikeln auf Nachrichten-Seiten. Manchmal möchte man die „Trolls“ einfach bei der Polizei anzeigen und wünscht sich, dass ihnen jemand das Handwerk legt.

 

Die Online-Welt ist voll von Hass-Kommentaren – ob es um private oder politische Social-Media-Inhalte geht oder um die Kommentierung von politischen Artikeln auf Nachrichten-Seiten. Manchmal möchte man die „Trolls“ einfach bei der Polizei anzeigen und wünscht sich, dass ihnen jemand das Handwerk legt. Ist die Polizei dafür zuständig? Ist sie ohnmächtig? Was ist strafrechtlich relevant? Was tut die Polizei selbst gegen Hass-Kommentare auf ihren eigenen Facebook-Seiten?


Weitere Infos zum Thema Extremismus und Gewalt

Selbsternannte „Reichsbürger“ missachten die staatliche Ordnung

Sie stellen sich Fantasieausweise aus und zahlen weder Steuern noch...[mehr erfahren]

„Man muss den Kindern andere Erfahrungshorizonte eröffnen!“

Ob in der Politik oder bei Demonstrationen aktiv – Menschen mit...[mehr erfahren]

Verfassungswidrige Kennzeichen sind in Deutschland verboten

Im August 2016 geriet ein rechtsradikaler Fußballfan bei einem...[mehr erfahren]

LEFT unterstützt Linksextreme beim Ausstieg

Spätestens seit den Vorkommnissen beim G20-Gipfel in Hamburg im Juli...[mehr erfahren]

Streben nach dem Gottesstaat

Anhänger von salafistischen Vereinigungen gelangen immer wieder in...[mehr erfahren]