Sie sind hier >  /  

Publikationen

Der VERLAG DEUTSCHE POLIZEILITERATUR (VDP) erstellt seit über 60 Jahren eine Vielzahl von Publikationen rund um das weite Themenumfeld Prävention und im Bereich der fachlichen Informationen für Polizeibeschäftigte.

Die Publikationen lassen sich in vier Gruppen einteilen:


Kinderbroschüren

Gerade die Kleinsten unserer Gesellschaft bedürfen eines intensiven Schutzes. Und dabei steht aus polizeilicher Sicht die Verkehrserziehung ganz im Vordergrund. Aber auch mit Themen rund um Reisen, Wasser sowie der Umgang mit Fremden setzen sich unsere altersgerecht aufgemachten Hefte auseinander.


Folgende Kinderbroschüren sind bisher bei uns erschienen:

  • Mach's richtig! Bruno und Lisa unterwegs in der Stadt
  • Mach's richtig! Unterwegs mit dem Rad
  • Sicher unterwegs
  • Los geht's! Radfahren - aber sicher
  • Aufgepasst, der Zug kommt!
  • Auf in die Ferien!
  • Urlaub am Meer
  • Umgang mit Fremden
  • Der sichere Schulweg

Die Kinderbroschüren erscheinen regional in ganz Deutschland.

Hier erhalten Sie nähere Informationen zu den einzelnen Kinderbroschüren

Präventionsbroschüren

Der VERLAG DEUTSCHE POLIZEILITERATUR (VDP) erstellt seit über 60 Jahren eine Vielzahl von Präventionsschriften zu unterschiedlichen Themenbereichen.

Die Präventionsbroschüren des VDP informieren über eine Vielzahl von Präventionsbereichen mit dem Schwerpunkt polizeilicher Prävention. Bei der Erstellung der Broschüren steht immer der Bürger im Vordergrund. Welche Straftaten und Delikte berühren den Einzelnen? Wie kann er präventiv eben solchen vorbeugen? Und wenn etwas passiert ist: Wie verhält er sich dann am besten?

Diese Fragen beantworten Ihnen unsere folgenden Schriften:

Die Präventionsbroschüren erscheinen regional in ganz Deutschland.

 

Hier erhalten Sie nähere Informationen zu den einzelnen Präventionsbroschüren.

Polizeifestschriften

Bundesweit werden Bürger- und Polizeifeste und -bälle, Familientage, Freiluftevents, Fachtagungen und viele andere Veranstaltungen, die die Verbundenheit zwischen Bürger und Polizei fördern, durch Festschriften vielfältigster Art begleitet.

Unter www.polizeifeste.de finden Sie die Veranstaltungen in Ihrer Nähe.

 

Fachzeitschriften

Auch im Bereich der Fachpublikationen kann der VERLAG DEUTSCHE POLIZEILITERATUR (VDP) seit über 60 Jahren auf kompetente und qualitativ hochwertige Magazine zurückblicken.

Deutsche Polizei

Das Fach- und Mitgliedermagazin "Deutsche Polizei" ist seit über 60 Jahren die Informationsschrift der Mitglieder der Gewerkschaft der Polizei. Hier werden u.a. polizeifachliche Themen rund um Polizeirecht, Verkehrsrecht, Straf- und Prozessrecht sowie Kriminalistik, Kriminologie und Polizeitechnik aufgegriffen.


Die mit Abstand auflagenstärkste Zeitschrift im Polizeibereich hat ihre Leserschaft vorwiegend in der Gruppe der Polizeibeamten und -angestellten des öffentlichen Dienstes.


Hier finden Sie nähere Informationen und die archivierten Ausgaben von "Deutsche Polizei".

Die Kriminalpolizei

Die vierteljährlich erscheinende Fachzeitschrift "Die Kriminalpolizei" greift Themen rund um Kriminologie und Kriminalistik auf.

 


Kompetent und mit hoher Qualität richtet sich die Redaktion an Leser vorwiegend aus dem Bereich der Sicherheitsorgane, Justiz, Verwaltung, Wirtschaft, Politik, Rechtsmedizin und Kriminologie auch international.

Nähere Informationen zu "Die Kriminalpolizei" hier: http://www.kriminalpolizei.de/

 

POLIZEIPRAXIS

Als Polizei-Fachzeitschrift legt sie den Fokus auf die Themen, die für Polizeibedienstete im Einsatz von hoher Relevanz sind. Dabei werden Schwerpunkte auf Ausstattung und Sicherheit gelegt und Neuentwicklungen vorgestellt. POLIZEIPRAXIS bietet Informationen vor allem zu den themenbereichen Eigenschutz, Kommunikation, Überwachung, Forensik, Drogentesting, Waffen, Optiken und Mobilität.  POLIZEIPRAXIS erscheint zweimal jährlich im 1. und 3. Quartal.

 

Sind Sie an einer Anzeigenschaltung interessiert? Hier geht es zu den Mediadaten.
Nähere Informationen zu "POLIZEIPRAXIS" hier: http://www.polizeipraxis.de/

 

forum kriminalprävention

forum kriminalprävention will die präventive Arbeit in den betroffenen Handlungsfeldern stärken, ihre Akteure dazu motivieren und zur Kommunikation aller Interessierten beitragen.

Herausgeber ist die Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention. Diese Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die gesellschaftlichen Kräfte zu gemeinsamer Verantwortung zu führen.


Nähere Informationen zu "forum kriminalprävention" hier: http://www.kriminalpraevention.de/forum-home.html 

 

 

Informationen zu Anzeigenschaltungen erhalten Sie unter av(at)vdpolizei.de. 

Aktivitäten

Service

Über diese Suchfunktion finden Sie bundesweit kriminal-polizeiliche Beratungsstellen
Beratungsstellensuche

Newsletter

Unterstützer

Hier finden Sie unsere Unterstützer nach Themengebiet sortiert

Präventionsvideos

"Ein Bild sagt mehr als tausend Worte". Und gerade mit bewegten Bildern werden wir alle viel leichter erreicht als mit nüchternen Informationsmaterialien, die nur den Verstand ansprechen. Hier finden Sie die Präventionsvideos.

Schützen Sie Ihre Immobilie gegen Einbruch!

In diesem Video gibt Hauptkommissar Peter Werkmüller von der Kriminal-polizeilichen Beratungsstelle in Düsseldorf Tipps zum Einbruchschutz.

Erklärung einschlägiger Präventions-Begriffe

Meist gelesene Artikel

Sicherheitsbehörden in Deutschland

Abstimmung

Soll das Verfahren "Section Control" zur Kontrolle der Geschwindigkeit auf Streckenabschnitten, das zur Zeit in Niedersachsen getestet wird, in Deutschland eingeführt werden?
Ja, dadurch wird das nur kurzzeitige riskante Abbremsen bei den bisherigen Blitzanlagen verhindert. Es sollte in Deutschland flächendeckend eingeführt werden.
Ja, eine Einführung würde die Verkehrsunfälle verringern, sollte aber nur an speziellen Gefahrenpunkten eingesetzt werden.
Nein, eine Einführung würde zu eine weitere Gängelung der Autofahrer in Deutschland führen und wäre in datenschutzrechtlicher Hinsicht problematisch.