Sie sind hier >  /  
< „Todesstrafe für Kinderschänder“

„Hobbys machen die Welt besser!”

Ein schönes Hobby macht nicht nur Spaß, sondern kann auch präventiv wirken. Gerade bei Jugendlichen können sinnvolle Freizeitaktivitäten dazu beitragen, dass sie weniger zu Alkohol oder Drogen greifen und Aggressionen oder Gewalttätigkeiten abnehmen. Denn eine aktive Freizeitgestaltung sorgt dafür, dass man ausgelastet, ausgeglichen und zufrieden ist. Das dachten sich auch Bastian Konczak und David Heppner, Gründer des Vereins

Prävention durch sinnvolle Freizeitgestaltung

Ein schönes Hobby bringt Zufriedenheit

Franz Riedl, © MEV-Verlag


Ein schönes Hobby macht nicht nur Spaß, sondern kann auch präventiv wirken. Gerade bei Jugendlichen können sinnvolle Freizeitaktivitäten dazu beitragen, dass sie weniger zu Alkohol oder Drogen greifen und Aggressionen oder Gewalttätigkeiten abnehmen. Denn eine aktive Freizeitgestaltung sorgt dafür, dass man ausgelastet, ausgeglichen und zufrieden ist. Das dachten sich auch Bastian Konczak und David Heppner, Gründer des Vereins „Hobby und Mensch e. V.“ und Betreiber des Online-Projekts Welt der Hobbys.

 

Auf der Webseite werden rund 1.000 unterschiedliche Hobbys vorgestellt – von A wie Angeln bis Z wie Zaubern. Darunter finden sich nicht nur gängige Freizeitbeschäftigungen wie Fußballspielen, Briefmarkensammeln oder Yoga, sondern auch ausgefallene Hobbys wie Freestyle-Frisbee, Bodypainting oder Kettensägenkunst. „Die Idee zu der Seite kam uns, als meine Freundin vor ein paar Jahren auf der Suche nach einem Hobby war und dabei feststellte, dass es im Internet keine Seite gibt, die Infos über die verschiedenen Möglichkeiten, seine Freizeit zu gestalten, zusammenstellt“, so Bastian Konczak. Ein weiterer Grund: David Heppner, damals seit zehn Jahren als Sozialpädagoge in einer Kinder- und Jugendeinrichtung tätig, fiel es immer wieder auf, dass der Schlüssel zu gewalt- und suchtfreien Aufwachsen mitunter in einer sinnvollen und anregenden Freizeitgestaltung liegt. Die Kinder sind ausgeglichener und weniger anfällig für die Reize von Alkohol und Drogen, wenn sie mit Spaß und Engagement bei einer Sache sind. „So war die Idee zum Verein und zu „Welt der Hobbys“ geboren“, erklärt Konczak. „Dass sich Hobbys noch auf vielerlei andere Arten positiv auswirken können, ist natürlich klar: Hobbys können die Leistungsfähigkeit und Gesundheit stärken, unterstützen die soziale und kulturelle Interaktion mit Menschen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Herkunft, fördern Bildung und Wissen, können Orientierung für Ausbildung und Beruf bieten, bieten die Möglichkeit von ehrenamtlichem Engagement oder geben einem in schweren Zeiten Halt. Hobbys machen die Welt einfach besser“, ist sich Bastian Konczak sicher. 

Mit Leidenschaft dabei

Ziel des gegründeten Vereins und des dazugehörigen Online-Projekts ist es, Menschen zu einer zu ihnen passenden Freizeitbeschäftigung zu verhelfen und sie für eine Sache zu begeistern. „Wichtig war uns, dass wir die vorgestellten Hobbys nicht nur objektiv beschreiben, sondern versuchen, Interesse zu wecken und Begeisterung dafür zu entfachen. Deshalb gibt es zu jedem vorgestellten Hobby auch immer Interviews mit Personen, die das Hobby selbst betreiben. Denn nur wer selbst für etwas brennt, kann in anderen einen Funken entzünden“, so Konczak. Insgesamt interviewten die beiden Webseiten-Betreiber mehr als 3.500 Personen zu ihren Hobbys, darunter auch einige Prominente. So erzählt Smudo von den „Fantastischen Vier“, wie er zum Rappen gekommen ist oder Fernsehkoch Martin Baudrexel, warum Kochen zu seiner Leidenschaft wurde. Comedians wie Paul Panzer, Bernhard Hoëcker oder Mirja Boes berichten über die Kunst, witzig zu sein – und was sie überhaupt nicht witzig finden. „Wir waren sehr überrascht, dass so viele Prominente bereit waren, uns von ihren Leidenschaften zu berichten und haben uns über die positive Resonanz auf unsere Anfragen sehr gefreut“, so Konczak. 

Über Hobbymap eine neue Freizeitbeschäftigung finden

Über Welt der Hobbys eine neue Freizeitbeschäftigung finden

© Hobby und Mensch e. V.

40.000 Vereine aus ganz Deutschland gelistet

Die verschiedenen Hobbys sind in unterschiedliche Kategorien eingeteilt wie beispielsweise „Gesundheit & Wellness“, „Haustiere“, „Persönliches Engagement“ oder „Sport“, um gezielter auf der Seite suchen zu können. Eingebundene Audio- und Videobeiträge runden das Profil eines Hobbys ab. Auch wer auf der Suche nach einem Verein in seiner Nähe ist, wird auf Welt der Hobbys fündig – in einer integrierten Datenbank sind rund 40.000 Vereine deutschlandweit gelistet. „Die Nutzer der Seite können auch in Interaktion miteinander treten, es können Fragen zu den einzelnen Freizeitaktivitäten gestellt oder eigene Hobbybeschreibungen eingestellt werden“, so Konczak. Die beiden Vereinsgründer bieten aber nicht nur online Hilfe und Unterstützung an – man kann sie auch in ihren Räumlichkeiten in Berlin besuchen. „Egal ob es um Ideen rund um die eigene Freizeitgestaltung geht, die Suche nach Kursen und Vereinen, das Vermitteln von Kontakten zu Gleichgesinnten, Beratungsgespräche für Eltern, Rentner und Menschen mit Behinderung, die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen bei der Aufnahme eines neuen Hobbys und vieles mehr. Durch unsere dreijährige Arbeit an Welt der Hobbys sind viele Kontakte zu Hobbytreibenden und Vereinen in ganz Deutschland entstanden, so dass wir oftmals auch überregional Kontakte zu Gleichgesinnten und Ansprechpartnern vermitteln können“, erklärt Bastian Konczak.


Weitere Infos für Lehrer / Erzieher

Es ist wichtig, mit jemandem darüber zu sprechen!

Jan ist 13 Jahre alt und geht in die siebte Klasse. Seit einigen...[mehr erfahren]

Der Alkohol-Parcours für Schülerinnen und Schüler

Die erste größere Party, das erste Mal Alkohol trinken: Um...[mehr erfahren]

Erste Schritte beim sicheren Surfen

Das Surfen im Internet ist für Kinder und Jugendliche heute ein...[mehr erfahren]

Vom Pflastertrick bis zur stabilen Seitenlage

Je früher man weiß, wie man sich in einer Notsituation verhält, desto...[mehr erfahren]

Nutzung pornografischer Inhalte durch Jugendliche

Während man früher aufwändig nach Videos und Zeitschriften mit...[mehr erfahren]

Aktivitäten

Service

Über diese Suchfunktion finden Sie bundesweit kriminal-polizeiliche Beratungsstellen
Beratungsstellensuche

Newsletter

Unterstützer

Hier finden Sie unsere Unterstützer nach Themengebiet sortiert

Präventionsvideos

"Ein Bild sagt mehr als tausend Worte". Und gerade mit bewegten Bildern werden wir alle viel leichter erreicht als mit nüchternen Informationsmaterialien, die nur den Verstand ansprechen. Hier finden Sie die Präventionsvideos.

Schützen Sie Ihre Immobilie gegen Einbruch!

In diesem Video gibt Hauptkommissar Peter Werkmüller von der Kriminal-polizeilichen Beratungsstelle in Düsseldorf Tipps zum Einbruchschutz.

Erklärung einschlägiger Präventions-Begriffe

Beliebte Artikel

Sicherheitsbehörden in Deutschland

Abstimmung

Sind Sie für eine Videoüberwachung auf allen öffentlichen Plätzen und Bahnhöfen?
JA, denn Kameras erhöhen das Sicherheitsgefühl von Anliegern und Passanten und verunsichern zugleich Straftäter. Kleine Straftaten werden verhindert, große schneller aufgeklärt.
Ich bin für Videoüberwachung, jedoch eingeschränkt auf die Bereiche, wo sie Sinn macht, z.B. in Bahnhöfen oder Geschäften, wo allein die Drohung mit der Kamera Straftäter abschreckt. Videoüberwachung ja, wenn sie begrenzt ist, aber nicht flächendeckend!
NEIN, dadurch wäre das Recht des Passanten auf das eigene Bild, auf Anonymität und Privatsphäre in Gefahr. Flächendeckende Aufzeichnungen führen zu einem Überwachungsstaat.