Sie sind hier >  /  
< Verkehrserziehung mit Humor

Hast du den „Durchblick 2.0“?

Einmal einen Alkoholrausch ohne Kater erleben, die Höhen und Tiefen von Crystal Meth kennenlernen und die Tricks der Tabakwerbung durchschauen: Das und noch viel mehr entdecken Schülerinnen und Schüler der achten Klassen im Wartburgkreis und der Stadt Eisenach beim Mitmachparcours „Durchblick 2.0“. Seit 2011 erreicht das Projekt mit den individuell ausgearbeiteten Stationen jährlich bis zu tausend Schülerinnen und Schüler. Das besondere an „Durchblick 2.0“ ist, dass die einzelnen Themenbereiche und Stationen vorab gemeinsam mit Schülern erarbeitet wurden: Mit dem Peer-to-Peer-Ansatz sollen die Jugendlichen optimal erreicht werden.

Ein Mitmachparcours zu Alkohol, Tabak und Drogen


Die Stationen von „Durchblick 2.0“ haben Schüler mitgestaltet

© Claudia Stelter

 

Einmal einen Alkoholrausch ohne Kater erleben, die Höhen und Tiefen von Crystal Meth kennenlernen und die Tricks der Tabakwerbung durchschauen: Das und noch viel mehr entdecken Schülerinnen und Schüler der achten Klassen im Wartburgkreis und der Stadt Eisenach beim Mitmachparcours „Durchblick 2.0“. Seit 2011 erreicht das Projekt mit den individuell ausgearbeiteten Stationen jährlich bis zu tausend Schülerinnen und Schüler. Das besondere an „Durchblick 2.0“ ist, dass die einzelnen Themenbereiche und Stationen vorab gemeinsam mit Schülern erarbeitet wurden: Mit dem Peer-to-Peer-Ansatz sollen die Jugendlichen optimal erreicht werden.

Anregen, mitmachen, weiterdenken

Der Mitmachparcours „Durchblick 2.0“ besteht aus insgesamt vier Stationen, bei denen die Themen Alkohol, Tabakkonsum und Werbung, Rausch und Reality sowie Cannabis und Crystal Meth behandelt werden. Die Alkoholstation ist wie eine Bar aufgebaut. Hier werden jedoch keine Getränke ausgeschenkt, sondern Informationen rund um den Konsum und die Wirkung von Alkohol angeboten. Schüler können hier auch durch das Aufsetzen von einer Rauschbrille selbst erleben, wie schwierig einfachste Dinge im Alkoholrausch sein können. Die Tabakstation präsentiert eine übergroße Packung Zigaretten, die mit Schlagworten wie „Stressabbau“ und „Coolness“ beschriftet ist. Das soll die Schüler dazu anregen, sich über das Thema Tabak und Werbung auszutauschen und ihre eigenen Assoziationen mit dem Rauchen einzubringen. An der Station zu illegalen Drogen wartet ein Superheld auf die Schüler – der Methman. Die Comicfigur ist eine Abwandlung von Superman und soll den Schülern zeigen, mit welchen Höhenflügen die Droge Crystal Meth lockt und was für körperliche und psychische Schäden der Konsum verursachen kann.

Seite: 1 2 weiter >>

Weitere Präventionsprojekte in Thüringen

Prävention von sexueller Gewalt gegen Kinder

Sexuelle Gewalt gegenüber Minderjährigen ist keine Seltenheit....[mehr erfahren]

Ein Projekt für mehr Zusammenhalt in der Klasse

Beleidigungen, Schimpfwörter und Ausgrenzung: Das gehört in vielen...[mehr erfahren]

Das Theater „Winzig“ macht den Schulweg sicherer

Bis zu 150 Mal im Jahr hat der Clown Hajo seinen großen Auftritt. Bei...[mehr erfahren]

„Starke Mädchen“ und „coole Jungs“ meistern Tücken des Alltags

Der Mord an der kleinen Mary-Jane aus Zella-Mehlis sorgte im Juni...[mehr erfahren]

Premiumpartner

Regionale Partner